Cheesecake: Limettenkuchen

 

Solche „Süße“ Speisen sollten für uns natürlich Ausnahmen bleiben, auch wenn sie mit  Erythrit oder Xylitol gemacht sind.

Da jeder Süße Geschmack eine Glykämische Reaktion auslöst. Wenn wir schon eine Ausnahme machen (bei mir war das ein Kuchen zu Ostern), sollten wir es am besten gleich nach einer Mahlzeit zu uns nehmen oder als eine sehen. Da wenn wir essen, sowieso eine ausgelöst wird.

Den Ofen auf 210 °C  (Umluft) vorheizen.

Zutaten für den Boden:

200g Dinkelvollkornmehl
80g Butter
1 Prise Salz
1/2 TL Backpulver
1 Ei
25g Erithrit (Optional)

Alle Zutaten zu einem Mürbeteig verarbeiten, eine Kugel daraus formen, in Frischhaltefolie wickeln und für Minimum 20 Minuten kalt stellen. Danach flach in eine Springform 26cm Durchmesser verteilen.

Zutaten für die Käsemasse:

900g Frischkäse
4 Eier
150g Erithrit (Optional)
1/2 TL gemahlene Vanille
1 bis 2 EL Limetten Saft
1 EL Kokosmehl

Alle Zutaten gut miteinander vermischen; am besten mit einem elektrischen Handrührgerät.
Die Käsemasse in die Springform füllen.

Kuchen bei 220°C 10 Min. backen danach ca. 1 Std. bei 150°C fertig backen.

Nach dieser Zeit den Backofen nicht aufmachen! Den Kuchen für ca. 1 bis 1,5 Stunden innen lassen.
Kuchen rausnehmen und für ein paar Stunden kalt stellen (am besten über die Nacht), damit die Masse fest werden kann.
Am besten schmeckt es, wenn der Kuchen eine Zimmertemperatur hat.
Mit Limettenscheiben dekorieren. 😉

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen