3 Jahre Projekt; Insulinresistenz der Weg zur Genesung.

Seit drei Jahren begleiten wir Euch – und Ihr uns!

Was feiern wir heute genau? Drei Jahre mit Euch und für Euch –
eine schöne Zeit, in der wir gemeinsam viel erreichen konnten:

In erster Linie feiern wir heute die Zahl:

  • Nicht die Drei an sich, sondern die Anzahl den Menschen, die wir während der drei Jahre durch das Projekt erreichen konnten.
  • Menschen, die Dank des Projekts den eigenen Lebensstil ändern konnten.
  • Die Anzahl von Betroffenen, die mit uns gemeinsam überschüssige Kilos abgespeckt haben.
  • Die Anzahl der Frauen, die Kinder zu Welt gebracht haben, was früher nicht möglich war.

Unserer Facebook Gruppe „Insulinresistenz – Selbsthilfegruppe [Hyperinsulinämie]“ folgen heute 2.788 Betroffene, und „Insulinresistenz – Gesunde Ernährung und Rezepte“ zählt 2.170 Mitglieder, die sich austauschen wollen und Unterstützung suchen.

Die Zahlen beziehen sich nur auf unsere 2 größten Gruppen – wir bieten aber insgesamt noch weitere z.B. Sportgruppe „Insulinresistenz – Körperliche Aktivität“ mit 710 Mitgliedern sowie „Insulinresistenz – Kinderwunsch“ / „Kinder und Jugendliche“,  aber auch weitere regionale Gruppen Unsere Gruppen

Mein erstes Ziel damals in 2016 war:
 „Ein geschlossener Raum für Betroffene, wo wir uns gemeinsam jeden Tag unterstützen, motivieren und in die gleiche Richtung schauen können – auf dem Weg zur Genesung.“

Mein zweites Ziel:
„So viele Betroffene wie möglich zu erreichen.“

Viele von Euch haben sich dann im Laufe der Zeit so sehr ein Buch in Papier gewünscht. Und dem bin ich nachgegangen. Es war auch nie mein Ziel, ein Buch zu schreiben. Umso schöner, dass es nun geklappt hat und es Wirklichkeit wurde.
Heute weiß ich, dass es eine sehr gute Entscheidung war und sehr viele Menschen finden nun Ihren Weg in unsere Gruppen – auch durch dieses Buch.

Das Buch „Insulinresistenz – der Weg zur Genesung“, das zu unserem Projekt gehört, haben bis heute ca. 1.451 Interessierte gekauft.  Davon hätte ich 2016 nicht mal zu träumen gewagt!
Nun hilft es auf jeden Fall auch auf einem weiteren Kanal Interessierte und Betroffene zu erreichen.

Ihr zeigt das Buch Euren Ernährungsberatern, Endokrinologen, Diabetologen und anderen Ärzten sowie Spezialisten und diese finden es gut!
Was mich aber am meisten freut ist,
– dass das Buch Euch unterstützt, gesünder zu leben!
– dass viele von Euch dort Motivation finden und
– vor allem der Zugang zur Informationen, die wir extra vereinfacht rüberbringen wollten, dass jeder es verstehen kann.

Viele Spezialisten, Ernährungswissenschaftler/ Ernährungsberater, aber auch Ärzte und andere großartige Menschen konnte ich bzw. wir bereits für das Projekt begeistern und bestimmt werden weitere folgen.  An diese Stelle auch ein dicker fester Drücker an Alle, die das Projekt fachlich unterstützen, vor allem an Alina Moritz! (unsere Ernährungswissenschaftlerin/Beratung)

Nicht alles, was für das zweite Jahr geplant war, konnten wir erreichen, aber das auch deswegen, weil das „IR Buch Projekt“ dazwischengefunkt hat. Heute würde ich es trotzdem wieder so machen.


Was wir bis jetzt noch nicht erreicht haben, wird uns in der Zukunft gelingen, z.B. eine richtige Kooperationsliste mit kompetenten Anlaufstellen. Das ist ein gutes Ziel für das vierte Jahr im Projekt.

Ich selbst konnte sehr viel über mich lernen und bin sehr dankbar für dieses Projekt, auch wenn es nicht immer einfach ist, Alles unter einem Hut zu bringen und so viele Menschen mit unterschiedlichen Charakteren zu begleiten.

Letztens hat mir jemand vorgeworfen das ich „nur“ eine Hausfrau bin und dass ich mit dem Projekt eh kein Erfolg haben werde .
Ich wollte nie erfolgreich damit sein – es war nie mein Ziel. Ich selber wurde Jahrelang ohne Unterstützung gelassen, wo ich meine IR in Remission gejagt habe, wollte ich mein Wissen das ich von IR Spezialisten aus Polen hattw, hier weiter geben.  
Wenn ich nur einer Person damit Unterstützung geben konnte mit dem, was ich mache, dann ist es für mich der größte Gewinn und Erfolg! Auch weiß ich heute, dass wir gemeinsam nicht nur eine Person erreichen konnten und das viele Betroffene mit dem Konzept ihr Zustand verbessert haben und das bei manchen IR nicht mehr nachweisbar ist!

Ich bin so verdammt stolz, eine Mutter und Hausfrau sein zu dürfen, da ich weiß, dass nicht jeder dieses Glück hat. Auch ich musste darauf 10 Jahre warten- ich muss keine Ernährungswissenschaftlerin sein um mit den besten Spezialisten und Ernährungswissenschaftlern als Ergotherapeutin zu Kooperieren, dazu Recherchieren und Betroffene erfolgreich auf dem Weg zur Genesung begleiten.

Also steigt der Erfolg gerade 😀 – und mein Ziel von 2016 habe ich weit übertroffen – Unsere Gruppen und ihre Mitglieder sind einfach die Besten, die Informationsseite sowie Austausch Möglichkeit geschaffen. Ein Erfolg!

So vielen Menschen konnte das Projekt helfen. Das wäre ohne die Admin und Moderatoren, die mir den Rücken stärken und freihalten, als auch ohne Euch aktive Mitglieder sowie Projektspezialisten unmöglich!
Hier ein dickes Lob an: Oya (Lea), Elina, Gabriela, Christiane, Alina, Christina (Cee Kay), Anika, Janina, Sebastian, Anuschka und alle andere die Aktiv unsere Gruppen begleiten!


Euch ein Dankeschön von ganzem Herzen!

Nun bin ich, sind wir, neugierig auf Euch geworden.
Wie habt ihr die letzten Monate, vielleicht sogar Jahre in der Gruppe für euch nutzen können?
Wie ist DEINE persönliche IR Geschichte?
Wie konnte Dir das Projekt dabei helfen, etwas an Deinem Lebensstil zu ändern?
Wie lange bist Du schon dabei?
Was schätzt Du an dem Projekt?
Teile es mit uns! Wir freuen uns.

& an Alle da draußen:

Happy Birthday, Ihr Lieben!

Ohne Euch hätten wir das Projekt nicht und es hätte kein Sinn gemacht…also feiern wir heute alle zusammen. Danke Euch für das Vertrauen!
Eure Alicja Kurzius <3 mit Team



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen